Die
"Standard-Windharfe"

...meine derzeitige Quintessenz der Žolsharfe...



...see English Version...


Viele Versuche wurden gemacht um optimale Instrumentendimensionen und damit Klang-Qualit„t zu erzielen.
Die Dauerhaftigkeit und Klangeigenschaften von
Materialien fr Korpus, Saiten, Lacken und Veredelung der Metallteile wurden getestet sowie - nicht zu vernachl„ssigen - die Transportm”glichkeit.
 

 

Warum dieses Design?


 
Bei den althergebrachten Windharfentypen ist normalerweise die Saitenebene fast v”llig verdeckt durch einen mehr oder weniger sperrigen "Windtrichter", der den Wind bndeln (die Wirkung ist besser umschrieben mit Wirbelunterdrckung) und ihn auf die Saiten aufleiten soll.
Durch diesen Trichter geht leider der Harfen-/ Zither-Charakter des Instruments vom Aspekt her verloren.

 
Vom Drachenflug bzw. Flugzeugbau abgeleitet ergaben Experimente, daá die aufwendigere Konstruktion eines "Vorflgels" den Wind besser "bndeln" und auf die Saiten leiten kann als dies ein "Wind-Trichter" kann.
Durch diesen "Wind-Flgel" bleibt im Gegensatz zum "Wind-Trichter" der optische Eindruck einer Harfe oder Windzither erhalten.

Die Saiten sind immer sichbar und k”nnen sogar w„hrend des Spielens berhrt werden
.

Die Saiten sind zum Stimmen frei zug„nglich.
 

Eine entscheidene Verbesserung gegenber dem alten Windtrichter ist, daá der Arbeitsbereich des Instruments in klangoptimierender Weise vergr”áert wird.
 

 

Kleine und groáe Windharfe.
Der Vorflgel ist mit widerstandsf„higer Folie bespannt.

 

 

Technische Daten der hier vorgestellten Žolsharfen:

   

Material

Birken-Flugzeugsperrholz

im Gegensatz zu Vollholz auch bei feuchter Witterung kaum Gefahr von Riábildung im Holz. Warum berhaupt Holz? Es klingt einfach besser...

Lack.

:

wetterfeste Lackierung

wetterfest/ UV-best„ndig, bleibt lange elastisch.
Instrument auf der Auáenseite lackiert.
Da es sich um ein Holzinstrument handelt, wird trotz der wetterfesten Lackierung NICHT empfohlen, das Instrument dauerhaft Regen und Wetter auszusetzen.

Saiten

:

feuchteunempfindliche
Kunstfasersaiten,
verschiedene Durchmesser,
hart  geflochten

im Gegensatz zu frher verwendeten Gitarren-Metallsaiten oder Darmsaiten wetterfest und best„ndig gegen UV-Licht

Stimmwirbel

:

Automatenstahl mit Vierkantkonus, glanzvernickelt

Zitherwirbel mit feinem Linksgewinde
(im Uhrzeigersinn drehen = Herausdrehen)

Saiten-Einh„ngestifte

:

Stahl, glanzvernickelt

Wenn es jemanden gibt, der mir die Wirbel in Edelstahl herstellen k”nnte, w„re das natrlich SUPER....

Aufstellfáe.

:

Messing natur
oder verchromt

die Kugelfáe sind abschraubbar um bei Bedarf die Windharfe anders aufh„ngen zu k”nnen




Kleine Harfe
Maáe Korpus ca.........

:

L„nge.....125 cm
Breite
....... 22 cm
H”he
.........10 cm

Maáe einschlieálich Vorflgel/ Windflgel.

Freie Saitenl„nge ca.

:

94 cm


Gewicht ca.

:

2,5 kg


GROSSE HARFE
Maáe Korpus ca..

:

L„nge.....140 cm
Breite
....... 55 cm
H”he
.........12 cm

Maáe einschlieálich Vorflgel/ Windflgel.

Freie Saitenl„nge ca..

:

110 cm


Gewicht ca.

:

10 kg


Zubeh”r

:

1 Ersatzwirbel, 1 Einh„ngestift,
1 passender Stimmschlssel glanzvernickelt mit Weiábuchengriff

Preis

:

Fr das fertig gebaute und besaitete Instrument samt o.g. Zubeh”r
.
kleine Harfe 500.- Õuro
.

GROSSE Harfe 690.- Õuro
Verpackungs-/ Versandkosten:
innerhalb Deutschlands via GLS Paketdienst (Lieferzeit 2 Tage) zus„tzlich 30.-Õuro,
innerhalb Europas auf Anfrage.

 





Die „Doppelharfe“...

...klingt in Heilbronn in einem privaten Garten...

Am Anfang der Windharfe stehen die Flgelrippen...

...sie mssen alle exakt gleich sein...

...damit sie sp„ter genau passen...

...wenn sie auf den Klangk”rper aufgeleimt werden.

Der Aufbau der Windharfe und ihrer Flgel ist analog einem Flgzeugflgel,
welcher es der anstr”menden Luft...
m”glichst bequem macht – ohne Verwirbelung...

...auf die mit Wirbeln gestimmten...

...und von Stiften gehaltenen Saiten zu gleiten um...

...die Melodien der Žolsharfe erklingen zu lassen...







Zum Schluá m”chte ich neben der Hauptseite ber Windharfen noch eine "Anleitung" erw„hnen, die anno 1799 geschrieben wurde und bis heute nichts von ihrer Gltigkeit verloren hat...


Ideen, Kritik, Erg„nzungen, Fragen...?
 
Developed and constantly completed by
Uli Wahl, All Rights Reserved
 

Zurck zu Kite Musical Instruments/ Aeolsinstrumente Hauptseite

.

.

.

.

.

.

.

.

.

English version following below...

.

.

.

.

.

.

.

.

.


The
"Standard-Aeolian Harp"

...my  personal "state of the art" of the Wind-Harp...

On demand this Aeolian Harp will be built for you following the description below.


 

 

 

...siehe deutsche Version...



Many trials were made in order to find optimal instrument's dimensions, achieving real sound quality thereby.
Tested were
durability and sound-properties of the materials used for instrument's body, strings, lacquers and metal parts' coatings and - last but not least - the possibility of transporting...
 

 

The reason why this design was developed?


 
When looking at the traditional types of aeolian harps, the string's plane is normally completely covered by a more or less bulky "wind-funnel", directing the wind onto the strings.
By this funnel, the instrument's aspect of a harp or a zither gets almost lost.

 
Derived by aeroplane building, experiments demonstrated the advantage of a slat or a little "wing", leading the airflow much better onto the strings than a funnel could do.
With this detachable "winglet" the optical aspect of a harp or zither is maintained completely

The strings are always visible and even can be touched while playing.

For tuning, the strings are free accessible.
 

An important improvement in comparison with the "wind-funnel" from old is the instrument's enlarged working space in a sound-optimizing manner.
 

 

 

 

Small and big Aeolian harp.
The "wing" covered with durable plastic film.

 

 

Ratings of the Aeolian Harp presented:

   

Material
instrument's body

Birch plywood (aeroplane quality)

in contrary to solid/ full wood even under humid conditions
only low risk of fissures/ cracks in the wood

Varnish

:

Weatherproof Varnish

weatherproof/ UV-proof, keeps elastic for a long time

Strings (7 pc.)

:

Synthetic fibre strings
of different diameters

in contrary to the gut strings used in former times or metal guitar strings, the material is UV-proof

Tuning pegs

:

Steel with square conical head, nickel bright plaited

Zither-tuning pegs with lefthand thread
(turning counterclockwise = turning out)

String's
fastening pins

:

Steel, nickel plated (bright)


Assembly bowl-feet

:

Brass, chromium plated (bright)

the bowl feet can be detached for the possibility of changing the way of suspension if necessary




Measure Corpus
(small Aeolian Harp)

:

Length.....125 cm
Width
....... 22 cm
Height
......10 cm

Measures including the "wing"

Free length of the strings

:

94 cm


Weight ca.

:

2500 g






Accessories

:

1 spare tuning peg, 1 spare string fastening peg
1 fitting tuning key, nickel plaited with handle of white beech

Price

:

For the instrument ready to use, accessories included,
Small Harp: 500.- Õuro
Big Harp    : 690.- Õuro

plus 30.-Õ Shipping/ Handling in Germany; outside Europe on request

 


Ideas, Criticism, Questions...?
 
Developed and constantly completed by
Uli Wahl, All Rights Reserved
 

Go back to the page you came from by pressing the "Back" button of your browser...

or 

Back to Kite Musical Instruments/ Aeolsinstruments Index Page